U15 schenkt Christian Wück zum Abschied den 2. Sieg

Die U15 - Nationalmannschaft hat auch das zweite Länderspiel in Bad Pyrmont gegen die Niederlande gewonnen und das wie schon vier Tage zuvor nach Elfmeterschießen.

Rund 2500 Zuschauer sahen ein Spiel, in dem sich beide Teams auf Augenhöhe begegneten. Weder die deutsche noch die niederländische Auswahl erspielte sich große Vorteile. 0:0 stand es nach 80 Minuten. Doch auch wenn keine Treffer fielen und auch nur selten Kombinationen über mehrere Stationen zu sehen waren:Langeweile kam eigentlich nie auf, weil gute Ansätze immer die Spannung am Leben hielten. Packende Torraumszenen allerdings gab es zu wenige, und wenn es mal nach Tor "roch", dann glänzten die Torhüter. So musste wie schon am Dienstag ein Elfmeterschießen den Sieger bestimmen, und wieder war es die Elf von Christian Wück. Ihr Keeper, Luca Mengel vom RB Leipzig, wurde zum Matchwinner, als er einen der Schüsse vom Punkt parieren konnte, während alle fünf Schützen mit dem Adler auf der Brust trafen. Fazit: Ein Sieg vom Punkt auch für den scheidenden Coach: Christian Wück verlässt die Jungs und wird Cheftrainer der deutschen Frauen-Nationalmannschaft.
"Es war von beiden Teams ein sehr zerfahren geführtes Spiel, das nicht das Niveau der ersten Partie hatte", sagte Christian Wück. "Es waren auf beiden Seiten komplett neue Mannschaften auf dem Feld, und man hat bei dem einen oder anderen Spieler die Nervosität spüren können."

5:4 im ersten Länderspiel

Vor knapp 2000 Zuschauern hat die U15-Nationalmannschaft in ihrem ersten Länderspiel den Nachwuchs der Niederlande mit 5:4 nach Elfmeterschiessen durch. Nach der regulären Spielzeit stand es 3:3. Bereits am Freitag, 15 Uhr, treffen beide Teams erneut aufeinander - ebenfalls in Bad Pyrmont.